An/Aufbauten

Alpines Bauen

Bildung

Brücken

Büro/
Verwaltung

Einfamilienhäuser

Freiform
Konstruktionen

Gemischte
Nutzung

Gesundheit

Geschossbau

Hotel/
Gastronomie


Industrie/
Gewerbe


Messen -
Kongresshallen

Museen/
Ausstellungsgeb.


Sakralbauten

Sport, Freizeit/
Erholung


Sonderbauten

Türme

Umbau / Ausbau



> hier zum PDF


Giebel vor Gipfel
Holzbau auf die (Berg-)Spitze getrieben
Wie man in der kurzen schneefreien Zeit von nur fünf Monaten auf 1744 m Seehöhe ein Um- sowie Neubauprojekt mit 160-Betten-Kapazität zum schlüsselfertigen Abschluss bringt? Mit perfekter Vorbereitung, einem hohen Vorfertigungsgrad und tadelloser Zusammenarbeit aller Beteiligten. Und nicht zuletzt, indem man den Holzbau in vielerlei Hinsicht auf die Spitze treibt. Über einen besonderen Schutzhüttenbau.

holzbauaustria 2|2018







> PDF

Bauen im alpinen Raum
Holz stürmt den Gipfel
Die Gipfelstation des Nebelhorns empfängt ihre Gäste ganz in Holz. Inmitten der rauen Umgebung schmiegt sich der Neubau eng an den Felsen und rückt den wahren Star ins Licht: den Gipfel in 2224 Metern Höhe.

mikado 4|2017


> PDF

Bauen im alpinen Raum
Constructive Alps spannt den Bogen über die Ländergrenzen hinweg. Der Architekturwettbewerb will ein Beitrag sein zur Umsetzung der Alpenkonvention wie auch ein Denkanstoss für ein gutes Leben in den Alpen. Rund 350 eingereichte Projekte zeigen mit suffizienten, effizienten und konsistenten Gebäuden, wie für ihre Bewohner und die Umgebung mehr Lebensqualität entsteht. Nicht bei allen eingereichten Projekten, aber doch bei vielen spielt die Holzbauweise eine wesentliche Rolle; wie zum Beispiel beim Belwalder-Gitsch-Hüs und der Claridenhütte.
(FIRST 3 | 2015)





Seitenanfang